QuartalsBar

Seit Januar 2005 gibt es in der Neuen Werkstatt die Monatsbar, die jeweils nur am 12. jeden Monats geöffnet ist. Dabei wird die Produktionshalle mit den Werkbänken und den Lagerregalen in der schmucken Backsteinfabrik am Oberen Deutweg 1 (Ecke Grüzefeldstrasse) jeweils zur Kultur-Bar umfunktioniert. Ab 2014 wurde die Monatsbar zur QartalsBar und findet jeweils am 12. März, 12. Juni, 12. September und am 12. Dezember statt. Ausser Getränken und Snacks gibt es an der QuartalsBar kleine, nicht alltägliche Attraktionen: Gäste aus den Sparten Musik, Kunst, Design, Theater, Tanz, Literatur, Architektur, Handwerk sorgen mit kurzen Darbietungen für Gesprächsstoff, Denkanstösse und Unterhaltung. Der Eintritt zu diesen Veranstaltungen ist frei / auf Kollekte.
QuartalsBar-Archiv

Mittwoch, 12. Juni 2019

Krimi-Abend mit Urs Schaub: Simon Tanner kocht (und ermittelt) im Mädcheninternat

Apéro ab 18:00 h, Veranstaltungsbeginn 19:30 h. Der Eintritt ist frei (Kollekte)


Innerhalb von neun Jahren haben sich in einem noblen Mädchenpensionat in den Bergen drei junge Frauen umgebracht. Dass daran etwas faul ist, ist auch für Serge Michel von der Berner Mordkommission klar. Bloss was? Als das Internat für seinen Koch eine Ferienvertretung sucht, bittet Michel seinen Freund, den Privatermittler Simon Tanner, sich dort zu bewerben und sich vor Ort umzusehen. Es klappt – und tatsächlich: Dass dort etwas nicht stimmt, ist mit Händen zu greifen.

So weiss niemand genau, wann der Direktor von einem Schnecken-Kongress in Stockholm –zurückkommt. Seine Abwesenheit ist aber weiter nicht schlimm, denn er interessiert sich sowieso nur für die schleimigen Tierchen. Und das Sagen im schlossähnlichen Haus am See hat ohnehin seine Mutter. Diese sei – bringt Simon Tanner von einem der im Pensionat lebenden Mädchen in Erfahrung – „der Teufel persönlich“. Aber was heisst das? Und wollte der Koch, den der Privatermittler vertreten soll, wirklich angeln gehen? Als erstes putzt Tanner die Küche und krempelt den Speiseplan um, was alle begeistert. Doch dann kommt es zu einem weiteren Todesfall ...

Urs Schaub (*1951) arbeitete lange als Schauspielregisseur und war Schauspieldirektor in Darmstadt und Bern. Als Dozent wirkte er an Theaterhochschulen in Zürich, Berlin und Salzburg. 2003–2008 leitete er das Theater- und Musikhaus Kaserne in Basel, 2006–2010 war er Kritiker im «Literaturclub» des Schweizer Fernsehens. Urs Schaub lebt in Basel.

Donnerstag, 12. September 2019

QuartalsBar mit my cup of tea

Apéro ab 18:00 h, Veranstaltungsbeginn 19:30 h. Der Eintritt ist frei (Kollekte)

Weitere Infos folgen...

Donnerstag, 12. Dezember 2019

QuartalsBar mit catbird

Apéro ab 18:00 h, Veranstaltungsbeginn 19:30 h. Der Eintritt ist frei (Kollekte)

Weitere Infos folgen...