Aktuell

Aktuelles rund um Licht und Leuchten

Umbau Wandleuchten

In Zusammenarbeit mit Cubus Architektur GmbH aus Zürich haben wir für eine private Bauherrschaft knapp 20 bestehende Wandleuchten auf LED umgerüstet. Die bisherigen Halogenleuchtmittel wurden durch Netzspannungsmodule mit DALI-Schnittstelle ersetzt, welche inklusiv Kühlkörper und komplett neuer Verdrahtung in die schlichten hochglanzverchromten Gehäuse Platz finden.

So spenden die "alten" Leuchten im renovierten Haus für viele weitere Jahre gutes Licht.

21. Juni 2017

10 Jahre Ersatzteilgarantie

Immer häufiger wird in Ausschreibungen von Leuchtenherstellern gefordert, die Lieferbarkeit von Ersatzteilen während 10 Jahren zu garantieren.

Die Neue Werkstatt hat schon Zeit ihres Bestehens die Gestaltung und Entwicklung ihrer Produkte in der eigenen Hand. Darum sind wir - ganz im Sinne des Nachhaltigen Umganges mit Ressourcen - in der Lage, für jede unserer Leuchten Ersatzteile zu produzieren. Bei Einkaufsteilen wie Betriebsgeräten kann es sein, dass diese nicht mehr erhältlich sind. In diesem Fall finden wir meistens eine neue technische und konstruktive Lösung, welche dem Original in Gestaltung und Lichtwirkung möglichst ähnlich ist.

Neben den Leuchten unserer Kollektion, welche wir oft projektspezifisch anpassen, entwickeln wir oft Massanfertigungen und objektbezogene Spezialanfertigungen. Oder wir werden angefragt, historische Leuchten zu restaurieren oder nachzubauen.

In allen Fällen ist das Vorgehen ähnlich, und die Erarbeitung passender Lösungen steht im Vordergrund.

16. Juni 2017

SOMBRERO im Jazz Campus Basel

SOMBRERO als Bildbeispiel für Dr. Energy

In der Gratiszeitung 20 Minuten wurde kürzlich die Frage gestellt "Alte Glühbirnen entsorgen und LED kaufen?"

Darauf möchten wir natürlich keine allgemeine Antwort geben, die Anforderungen und Möglichkeiten sind zu unterschiedlich. Aber wir freuen uns, dass die Antwort von Dr. Energy (EnergieSchweiz) mit einem Beispielbild unserer LED-Pendelleuchte SOMBRERO im Jazz Campus Basel illustriert wurde. Die Leuchte zeichnet sich unter Anderem durch eine sehr gute Farbwiedergabequalität aus. Und auch wenn die Leuchtmittel nicht mehr so einfach wie früher ersetzt werden können, können im Schadenfall die LEDs und die Betriebsgeräte durch uns ausgetauscht werden. Dies trifft natürlich auf alle unserer Produkte zu.

Zum Projekt Jazz Campus Basel

Zur Leuchte SOMBRERO

Zum Artikel auf 20 Minuten

30. Mai 2017

Mike Helbling

Mit Kontinuität und Nachhaltigkeit in die Zukunft

Gerne informieren wir über eine Änderung in der Geschäftsstruktur der Neuen Werkstatt:

Per Anfang April 2017 hat der Inhaber Andreas Giupponi die Geschäftsführung der Neuen Werkstatt an Mike Helbling übertragen.

Mike Helbling ist seit gut 10 Jahren in der Lichtbranche tätig. Er war in dieser Zeit verantwortlich für diverse Lichtprojekte und Produktentwicklungen. Seit nun 5 Jahren bringt er seine wertvollen Erfahrungen und Kompetenzen in der Neuen Werkstatt ein.

 

Andreas Giupponi, der die Neue Werkstatt seit 2012 als alleiniger Inhaber führte, wird dem Team mit seiner grossen Erfahrung als Entwickler, Gestalter und Konstrukteur weiterhin zur Verfügung stehen.

Die Neue Werkstatt steht seit bald 30 Jahren für eigenständiges Design, überzeugende Lichttechnik, hochwertige Materialisierung und Verarbeitung sowie nachhaltige Qualität.

Mit dem Führungswechsel und dem erfahrenen Team ist die Kontinuität für die Zukunft gewährleistet.

 

5. Mai 2017

Kugelleuchter Rotondo (Photo: Laurent Burst)

ANNA-LENA und ROTONDO im Kindergarten Räsch

Der neue Kindergarten im zürcherischen Obfelden wurde von Melk Nigg Architects AG aus Zug entworfen und gebaut. Basierend auf dem Grundriss klassischer Bauwerke wie der Villa Rotonda ergab sich die Grundrisstypologie des griechischen Kreuzes. Über die gewundene Treppe in der Gebäudemitte werden die beiden Geschosse verbunden.

Schon früh im Projekt entstand die Zusammenarbeit mit der Neuen Werkstatt, aus welcher das Lichtkonzept sowie die Lieferung der Pendelleuchten ANNA-LENA und die Entwicklung und Herstellung der Lichtobjektes ROTONDO aus schwungvoll über der Treppe angeordneten leuchtenden Kugeln entstand.

29. April 2017

Photo: Douglas Mandry

Himmlisches Licht in Buochs

Die Totenkapelle im nidwaldischen Buochs ist geprägt durch die sensible und eigenständige Architektur des luzerner Büros Seiler Linhart. Ebenso bewusst haben wir ein Lichtkonzept entwickelt und in der Zusammenarbeit verfeinert.

Die umgesetzte technische Lösung lenkt beim Betreten des intimen Raumes den Blick nach oben, wo sich einzelne Lichtpunkte mit Messingblenden über die verschiedenen schrägen Deckenflächen verteilen und zum schmalen Oblicht im First führen.

Über den beiden Katafalken und dem Urnenpodest sorgen in die Decke eingelassene Kegel mit einer zurückversetzten LED-Lichtquelle und einer Diffusorscheibe für sanftes Himmelslicht.

27. März 2017

LISA LED als Deckenleuchte

LISA für den Sensebezirk

Die Raiffeisenbank in Überstorf im Sensebezirk zwischen Freiburg und Bern gelegen wird mit LISA Decken- und Pendelleuchten bestückt. Die kompakte Leuchte mit einem spielerischen Siebdruck-Raster seitlich und einer Microprismen-Struktur auf der Unterseite wurde ursprünglich für eine Raiffeisen-Filiale in der Nähe von Zürich entwickelt.

Für das aktuelle Projekt wird die inzwischen auf LED-Technik umgerüstete Version eingesetzt.

23. Januar 2017

Verheissungsvoller Blick ins neue Jahr

Rechtzeitig vor den Weihnachtsfeiertagen haben wir die Nullserie unserer komplett neu konstruierten und aufgebauten Bürostehleuchter HELLSEHER LED in unserer Werkstatt zusammengebaut - und die ersten Leuchten schon ausgeliefert.

Der vor beinahe 20 Jahren entwickelte Vorgänger und Designklassiker wurde ebenfalls gestalterisch überarbeitet, und man verzeihe uns dieses Eigenlob: die LED-Version besticht nicht nur durch die raffinierte Lichttechnik sondern überzeugt auch mit dem noch konsequenteren und schlichteren Design.

Dank der durchdachten Konstruktion und optimierten Abläufen können wir den HELLSEHER LED mit Helligkeits- und Bewegungs-Sensor zum praktisch identischen Preis wie die bisherige Version mit Fluoreszenz-Röhren anbieten. Kontaktieren Sie uns für ein konkretes Angebot: 052 233 63 22 oder per Mail.

Wir freuen uns, Sie ab Anfang 2017 umfangreicher informieren und Ihnen Musterleuchten präsentieren zu können. Bis dahin wünschen wir besinnliche Weihnachtstage und einen leuchtenden Rutsch ins neue Jahr.

23. Dezember 2016

Einige Musterleuchten in unserer Werkstatt

Aktion Januarloch

Als Begriff ist das Januarloch eine schweizerische Eigenheit. Und ob es überhaupt ein Januarloch gibt, ist auch unklar.

Um ganz sicher zu sein, startet die Neue Werkstatt eine Aktion mit Sonderrabatt auf ausgewählte Produkte, um auch die kleinste Andeutung eines Januarloches hell auszuleuchten und in eine gemütliche Höhle zu verwandeln.

Auf die unten aufgeführten Produkte bieten wir zu Ihrem persönlichen Rabatt noch zusätzlichen 20% Januarloch-Rabatt an, bei Bestellungen bis zum 13. Januar und Bezahlung des ganzen Rechnungsbetrages innert 10 Tagen.

Für weitere Produktinfos oder ein Angebot können Sie uns gerne telefonisch unter 052 233 63 22 oder per Mail kontaktieren.

Decken- und Pendelleuchte YUKA

Decken- und Pendelleuchte LUCA

Pendelleuchte OVIDO

Decken- und Pendelleuchte LISA LED

Decken- und Pendelleuchte OONA

Decken- und Pendelleuchte ANNA-LENA

Wand-, Mast und Pendelleuchte Aussen PINA

19. Dezember 2016

Leuchtendaten für Lichtberechnungen

Die Neue Werkstatt gestaltet, entwickelt und produziert immer wieder objektbezogene Leuchten und Lichtobjekte. Viele dieser Produkte verfügen über das Potential, auch bei weiteren Projekten eingesetzt zu werden - manchmal in einer leicht abgeänderten Form oder mit anderen lichttechnischen Daten.

Um dieses Potential besser nützen zu können, haben wir eine Auswahl der in letzter Zeit entwickelten Leuchten photometrisch ausmessen lassen und können nun .ldt- und .ies-Dateien für Lichtberechnungen zur Verfügung stellen.

Wir können unsere Leuchten projektbezogen bezüglich Lumenstrom, Lichtfarbe und Farbwiedergabeindex optimieren. Fragen Sie uns nach den jeweiligen Möglichkeiten.

Bei folgenden Leuchten sind die LVK-Dateien unter "Download" abrufbar.

Decken- und Pendelleuchte YUKA

Decken- und Pendelleuchte LISA LED

Decken- und Pendelleuchte OONA

Decken- und Pendelleuchte ANNA-LENA

Wand-, Mast und Pendelleuchte Aussen PINA

14. November 2016

"Priisnagel" für das Stadttheater Solothurn - Anerkennung für das Schulhaus Kappel

Seit der Totalsanierung und der Neueröffnung des Stadttheaters im Jahr 2014 hat das Projekt viele Besucher begeistert - und offenbar auch manche Wettbewerbsjury. Als neuste Ehre ist die Architekturauszeichnung Kanton Solothurn - auch "Priisnagel" genannt - für das Jahr 2016 dazugekommen.

Wir freuen uns mit phalt Architekten aus Zürich über den Preis und unsere speziell für dieses Projekt entwickelten und gebauten Leuchter und Leuchten.

Und von der Jury ebenfalls anerkennend erwähnt wird in der Publikation das neue Primarschulhaus in Kappel bei Solothurn. Das offene und lichtdurchflutete Gebäude von Lorenz Architekten aus Basel überzeugt insbesondere durch die multifunktionale Spielhalle als zentraler Raum - mit dem durch die Neue Werkstatt entwickelten und hergestellten Leuchter aus 25 leuchtenden Kunststoffkugeln. (ab Seite 31 in der Publikation)

Zum Projekt Stadttheater Solothurn

Publikation Architekturauszeichnungen

11. November 2016

Hamel - Einkaufen in Arbon

Das ehemalige Industrie-Areal an zentraler Lage beim Bahnhof Arbon wird umgebaut und mit neu belebt. Diesen Herbst wurde das Projekt "HAMEL - Markt in Arbon" fertiggestellt und eröffnet. Die grosszügige Halle, welche auch als Verbindung vom Bahnhof zur Stadt dient, wird durch unsere markanten aber doch zurückhaltenden Pendelleuchten ins rechte Licht gerückt.

Zum Projekt Hamel

Online-Publikation intelligent bauen

30. Oktober 2016

Architekturpreis Region Winterthur - mit Licht der Neuen Werkstatt

Beim diesjährigen Architekturpreis Region Winterthur wurden 5 Projekte ausgezeichnet - darunter auch das "Ensemble Lagerplatz". Darin enthalten sind drei in den letzten Jahren fertiggestellte Objekte, welche für die sorgfältige Entwicklung des ehemaligen Industrieareals stehen: die ehemalige Modellschreinerei in der Halle 118 von RWPA, die Halle 181 von Kilga Popp Architekten sowie das Kino Cameo des Architekten-Kollektivs. Nicht explizit erwähnt aber ebenfalls in unmittelbarer Nähe auf dem Lagerplatz darf der Umbau der Badmintonhalle Shuttlezone durch das Architekturbüro Hannes Moos ebenfalls zum Ensemble gezählt werden.

Die Neue Werkstatt durfte sowohl für die Halle 118 als auch für die Badmintonhalle originale Industrie-Hallenstrahler auf modernste LED-Technik umrüsten. Neu erzeugt jeder Strahler rund 12'000 Lumen und verfügt über einen leistungsfähigen Heat-Pipe-Wärmetauscher zur Kühlung.

Jurybericht AW16

Zum Projekt Halle 118

20. September 2016

Photo: Bernd Druffel

Stadttheater Solothurn im TEC21

Seit rund 3 Jahren erstrahlt das umgebaute Stadttheater Solothurn in neuem Glanz. In der aktuellen Ausgabe des TEC21 werden die von der Neuen Werkstatt mit phalt Architekten entworfenen Leuchten erwähnt und in eine Reihe gestellt mit Projekten von Alvar Aalto und Herzog&de Meuruon. Wir bedanken uns für die gute Gesellschaft.

Vom Klassiker zur Sonderleuchte

Zum Projekt

Zum Kronleuchter Theatersaal

Zur Pendelleuchte Foyer

6. September 2016

Photo: Raisa Durandi

Condor im luftigen Raum

Der Anbau des Landesmuseums in Zürich wurde symbolträchtig und vielbeachtet am 1. August 2016 eröffnet. Für das grosszügige Foyer der neuen Bibliothek durften wir drei Stehleuchten entwickeln und liefern, welche das imposante Volumen mit sanftem Licht inszenieren und sich dabei elegant zurückhalten. Die Leuchte Condor LED ist formal an unsere bestehende FL-Leuchte Condor angelehnt, und wurde für die LED-Version komplett neu entwickelt und konstruiert.

Zum Projekt

10. August 2016

Visualisierung: Seiler Linhart Architekten Luzern

Beleuchtung Totenkapelle Buochs

Mit dem Luzerner Architekturbüro Seiler Linhart haben wir ein Lichtkonzept für die neue Totenkapelle im nidwaldischen Buochs entwickelt. Nun wurde uns auch der Auftrag erteilt, die Beleuchtungskörper zu entwickeln und herzustellen.

28. Juli 2016

Die Musterleuchte in der Werkstatt

Neue Korridorbeleuchtung Regierungsgebäude Schaffhausen

Die Korridore im Regierungsgebäude Schaffhausen erhalten im Rahmen einer Renovation neues Licht. Nach der erfolgreichen Bemusterung dürfen wir bis im Herbst eine Serie der kugelförmigen Pendelleuchten herstellen. Nach dem Ende der Umbauten wird diese die Gewölbedecke in sanftes Licht tauchen, während der Boden durch die hochwertige Optik brilliant ausgeleuchtet wird. Eine runde Sache.
Daneben dürfen wir für den Regierungsratssaal drei Pendelleuchten ANNA-LENA liefern, welche die aktuelle Beleuchtung ersetzen wird.

13. Juli 2016

Pendelleuchte Sombrero im Jazz Campus

Zwei Projekte in der Arc-Award-Auswahl

Auch im Jahr 2016 wird wieder der Arc-Award, der Architektur-Preis für Schweizer Bauten, vergeben. In sieben Kategorien stehen über 200 Projekte zur Abstimmung. Zwei davon mit Beteiligung der Neuen Werkstatt. 

Für den Umbau des Gemeindehauses in Horw durften wir neben der Lichtplanung auch in Teilbereichen Leuchten liefern.
Zum Arc-Award     Zum Projekt

Im Jazz Campus in Basel beleuchten die speziell für dieses Projekt und in Zusammenarbeit mit den Architekten Buol & Zünd entwickelte Pendelleuchte Sombrero die Musikzimmer. Seit Anfang 2016 sind mit der neuen Leuchte LUCA auch Produkte von uns in den Treppenhäusern und Korridoren montiert.
Zum Arc-Award     Zum Projekt

5. Juli 2016

Die Musterleuchte in der Werkstatt

Hamel - Markt in Arbon

Nach der erfolgreichen Bemusterung unserer LED-Pendelleuchte für das Projekt "Hamel - Markt in Arbon" dürfen wir nun die Leuchten für die grosszügige öffentliche Halle herstellen und liefern.

Zum Projekt

26. Juni 2016

Photo: Lukas Murer

Quartalsbar mit Volker Ranisch: Die Schachnovelle

Die „Schachnovelle“, eines von Stefan Zweigs berühmtesten Werken, spielt auf einem Passagierschiff, das sich auf dem Weg von New York nach Buenos Aires befindet. An Bord treffen die verschiedensten Menschen aufeinander, so etwa der Ölmillionär McConnor, der Schachweltmeister Mirko Czentovic und ein gewisser Dr. B.. Als der Ölmagnat erfährt, dass sich Czentovic an Bord des Schiffes befindet, will er unbedingt gegen ihn spielen, was ihm auch ein stattliches Honorar wert ist. Der für seine Habgier bekannte Czentovic lässt sich die Gelegenheit nicht entgehen - doch dann mischt sich der mysteriöse Dr. B. in das Geschehen ein ... Seine Geschichte, die auf einem düsteren Geheimnis beruht, eignet sich hervorragend, um vom Schauspieler Volker Ranisch szenisch erzählt und dargestellt zu werden.

Sonntag, 12. Juni 2016, Apéro ab 18:00 h, Veranstaltungsbeginn 19:30 h. Der Eintritt ist frei (Kollekte).
QuartalsBar der Neuen Werkstatt, Oberer Deutweg 1, Winterthur.
 

23. Mai 2016

Photo: Lukas Murer

Sanierung Gemeindehaus Horw - Hochparterre

Das Gemeindehaus in Horw wurde unter Federführung von Raumfalter Architekten in Zürich und mit der örtlichen Bauleitung von HVDM Architects & Cityplanners in Luzern komplett saniert. Dabei durften wir einerseits das Lichtkonzept erstellen und andererseits für einzelne Zonen mit besonderen Anforderungen Leuchten liefern.

Die aktuelle Ausgabe der renommierten Architekturzeitschrift Hochparterre widmet dem Projekt einen ausführlichen Bericht.

Mehr Informationen zum Projekt erhalten Sie hier.

Hochparterre 4/16 [pdf]

5. Mai 2016

Photo: Andreas Wolfensberger

QuartalsBar mit Ginkyò

Am 12. März haben wir unsere Werkbänke beiseite geschoben für die erste offizielle Quartalsbar - nachdem wir den Namen dem vierteljährlichen Rhythmus angepasst haben. Das Trio Ginkyò - bestehend aus der Sängerin Barbara Balzan, dem Pianisten Gregor Müller und dem Bassisten Silvan Jeger - verzauberte unsere Werkstatt mit jazzig-verspielten Klängen.

Mehr von und über Ginkyò gibt es hier.

28. März 2016

Sombrero im Westflügel

Im Westflügel an der Viaduktstrasse 21 in Zürich ist unsere Leuchte Sombrero zu sehen - und exklusiv zu kaufen. Die Leuchte wurde im Jahr 2013 für den Jazz Campus in Basel vom Architekturbüro Buol & Zünd entworfen und von der Neuen Werkstatt entwickelt und hergestellt.
Die Leuchte bringt die unterschiedlichen Lichtqualitäten von warmem Direktlicht und neutralweisem Indirektlicht zusammen. Mit ihrer physischen und technischen Perfektion vermag sie das Lichtkonzept beeindruckend umzusetzen und den Raum hervorragend zu beleuchten.

Apéro und Fest, 17. März ab 18 Uhr: www.westfluegel.ch

Zum Projekt und zur Leuchte

5. März 2016

Neue WebSite online

Wir freuen uns sehr, Ihnen unsere Produkte und Projekte ab sofort in einem komplett neuen Kleid präsentieren zu dürfen.
Stöbern Sie durch unsere aktuellsten Projekte, erkunden Sie unsere neuen Leuchten und entdecken Sie Designklassiker in unserem Museum.

29. Februar 2016